Interessengemeinschaft der Waldbesitzer im Thüringer-/Frankenwald

Medieninformationen

Kritik aus Wurzbach: Vorgänge wie in der DDR-Volkskammer

Kritik aus Wurzbach: Vorgänge wie in der DDR-Volkskammer

OTZ, 03.07.2021, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Wurzbach. Mitglieder des Bundeshaushaltsausschusses waren offenbar vor kurzfristigem Beschluss zur Waldflächenübertragung nicht hinreichend informiert. Vorab gab es merkwürdige Telefonate.

Die Entscheidung des Bundeshaushaltsausschusses, gut 1400 Hektar Wald bei Wurzbach nicht der Kommune, sondern dem Bundesforst zuzuordnen, hat bei der Interessengemeinschaft gegen die geplante Waldstilllegung für große Enttäuschung gesorgt. Es wird vermutet, dass die Ausschussmitglieder gezielt mit

Weiterlesen

An den Aufgaben vorbei gefeiert

An den Aufgaben vorbei gefeiert

OTZ, 07.07.2021
LESERBRIEF von Georg-Ernst Weber

Zum eingeweihten Wildnis-Projekts bei Rodacherbrunn:

Die angenehme Atmosphäre täuschte bei der Feierstunde zur Eröffnung des Wildnisprojektes Rodacherbrunn über deren Herausforderungen hinweg. Durch das Wildnisprojekt soll Lebensraum entstehen für Raufuß- und Sperlingskauz, Schwarzstorch und Wildkatze. Kein Wort darüber, dass

Weiterlesen

Wildnis-Projekt bei Rodacherbrunn eingeweiht

Wildnis-Projekt bei Rodacherbrunn eingeweiht

OTZ, 25.06.2021, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Rodacherbrunn. Lebensraum für Rauhfuß- und Sperlingskauz, Schwarzstorch und Wildkatze. Doch das Projekt sorgt auch für Ängste bei Waldbesitzern bei Rodacherbrunn

Thüringen weist aktuell 26.000 Hektar Naturwaldflächen aus. Zu den insgesamt 120 Gebieten gehören jetzt auch ein Waldstück von 318 Hektar sowie knapp 20 Hektar des ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifens im Naturschutzgebiet Jägersruh-Gemäßgrund-Mulschwitzen bei Rodacherbrunn.

Weiterlesen

In Berlin fällt heute vielleicht Entscheidung zur Waldzukunft bei Wurzbach

In Berlin fällt heute vielleicht Entscheidung zur Waldzukunft bei Wurzbach

OTZ, 09.06.2021, Peter Hagen
Foto: Peter Cissek

Rodacherbrunn. Nach positiven Signalen im Petitionsausschuss des Thüringer Landtags hat der Haushaltsausschuss des Bundestags die Entscheidung in der Hand. Der tagt heute nicht öffentlich.

Mit einem guten Gefühl haben die Mitglieder der Interessengruppe gegen die geplante Waldstilllegung bei Rodacherbrunn die öffentliche Anhörung zu ihrer Online-Petition verlassen. Was die positiven Äußerungen des Petitionsausschusses wert sind, wird sich allerdings erst in den kommenden Tagen zeigen.

Weiterlesen

Streitfall Wald: Anhörung für Akteure findet am 21. Januar statt

Streitfall Wald: Anhörung für Akteure findet am 21. Januar statt

OTZ, 28.10.2020, Peter Hagen
Foto: Sophie Filipiak

Rodacherbrunn. Interessengemeinschaft für Waldumbau bei Rodacherbrunn lehnt Trittbrettfahrer von der AfD ab

In ihrem Bemühen, eine geplante Waldstilllegung bei Rodacherbrunn zu verhindern und das hierzu vorgesehene Revier stattdessen für einen Waldumbau an die Stadt Wurzbach zu übertragen, ist die Interessengemeinschaft einen großen Schritt vorangekommen. Unterstützung findet das Vorhaben

Weiterlesen

Borkenkäfer grassiert ungestört bei Grumbach

Borkenkäfer grassiert ungestört bei Grumbach

OTZ, 12.10.2020, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Grumbach. Private Waldbesitzer sehen ihre Bestände durch die Untätigkeit der Stiftung Naturschutz gefährdet

Himmelangst wird den beiden Grumbacher Waldbesitzern Lothar Klobe und Bernd Schurig, wenn sie aufs Nachbargrundstück schauen. Dort grassiert ungehindert der Borkenkäfer. Sollte nicht bald etwas dagegen unternommen werden, so die Befürchtung, geraten die umliegenden Privatwälder in große Gefahr.

Weiterlesen

Keine Reaktion aus Erfurt auf Online-Petition

Keine Reaktion aus Erfurt auf Online-Petition

OTZ, 11.09.2020, Peter Hagen
Foto: Peter Cissec

Wurzbach. Interessengruppe gegen geplante Waldstilllegung wird von der Politik seit einem Jahr hingehalten

Vor einem Jahr gab’s eine Online-Petition gegen die beabsichtigte Waldstilllegung bei Rodacherbrunn. Zudem hatte die Stadt Wurzbach im Sommer 2019 dem Bundesumweltministerium die Bereitschaft wissen lassen, die infrage kommende Waldfläche von zirka 1400 Hektar zu übernehmen. Was ist seither geschehen?

Weiterlesen

Warten in Rodacherbrunn auf die Anhörung im Landtag

Warten in Rodacherbrunn auf die Anhörung im Landtag

OTZ, 12.03.2020, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Rodacherbrunn. Wissenschaftliche Untersuchung aus Jena favorisiert nachhaltige Waldbewirtschaftung für einen besseren Klimaschutz

Still ruht der See… – so zumindest der Eindruck in Sachen geplanter Waldstilllegung eines 1400-Hektar-Reviers bei Rodacherbrunn. Nach lauten Protestaktionen im vorigen Jahr sowie einer Petition, die sich gegen die Stilllegungspläne richtet, kam ersteinmal der Winter. Und das Polittheater in Erfurt. Doch das Thema ist

Weiterlesen

Waldbesitzer im Saale-Orla-Kreis verlieren die Geduld

Waldbesitzer im Saale-Orla-Kreis verlieren die Geduld

OTZ, 30.10.2019, Peter Cissek
Foto: Karsten Schmidt

Schleiz. Forstamtsmitarbeiter kommen mit Bearbeitung von Förderanträgen nach Trockenschäden im Saale-Orla-Kreis nicht nach

Schleiz. Die Staatlichen Forstämter Schleiz und Neustadt können sich nach dem zweiten Dürresommer in Folge und den damit verbundenen Trocken- sowie Borkenkäferschäden im Wald vor Anträgen auf Aufarbeitungshilfe nicht mehr retten. „Die Nerven liegen bei den Waldbesitzern blank.

Weiterlesen

Petition gegen Waldstilllegung bei Rodacherbrunn erreicht geforderte Unterstützer-Anzahl

Petition gegen Waldstilllegung bei Rodacherbrunn erreicht geforderte Unterstützer-Anzahl

OTZ, 22.10.2019, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Wurzbach: Der neugewählte Thüringer Landtag wird sich noch einmal mit dem Vorhaben zur Waldstilllegung befassen müssen.

Die Petition an den Thüringer Landtag gegen die geplante Waldstilllegung bei Rodacherbrunn haben nahezu 3000 Bürger unterzeichnet. Dies teilte Wurzbachs Bürgermeister Jan Schübel (CDU) mit.

Weiterlesen

Drei Millionen Fichten Sterben

Drei Millionen Fichten Sterben

OTZ, 15.10.2019, Frank Schauka
Foto: Michael Korn

Düstere Prognose auch für 2020. Hiobsbotschaft für den Laubwald: Buchenborkenkäfer vermehrt sich massiv

Erfurt. Allmählich wird das ganze Ausmaß der Waldzerstörung deutlich. "Zwei Millionen Festmeter Fichte, etwa drei Millionen Bäume, gehen bis zum Jahresende verloren", sagte, auf Basis druckfrischer Daten

Weiterlesen

Interessengruppe Waldumbau statt Waldstilllegung: Friederike nur die halbe Wahrheit

Interessengruppe Waldumbau statt Waldstilllegung: Friederike nur die halbe Wahrheit

OTZ, 08.10.2019, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Rodacherbrunn: Mitglieder der Interessengruppe „Waldumbau statt Waldstilllegung“ widersprechen Darstellungen der BVVG

Mitglieder der Interessengruppe „Waldumbau statt Waldstilllegung“ widersprechen der Auffassung von Vertretern der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG), wonach der akute

Weiterlesen

Staatliche Millionen sollen Wald gegen Klimawandel wappnen

Staatliche Millionen sollen Wald gegen Klimawandel wappnen

OTZ, dpa, 25.09.2019
Foto: dpa

Berlin: Der deutsche Wald ist zu einem akuten Patienten geworden. Bund und Länder bereiten schon Programme vor - nicht zuletzt als Reaktion auf den Klimawandel. Doch was genau ist sinnvoll - und was kostet das?

Die deutschen Wälder sollen nach schweren Schäden durch Trockenheit und Käfer mit Millionenhilfen aufgeforstet und besser gegen den Klimawandel gewappnet werden.

Weiterlesen

Waldsterben in Bayern

Waldsterben in Bayern

BR Fernsehen, 25.09.2019
21:00 Uhr, 15 Min

Dürre, Stürme, Schädlinge: mehr als 100.000 Hektar Wald sollen ihnen 2018 zum Opfer gefallen sein. Auf dem "nationalen Waldgipfel" in Berlin will die Politik nun Hilfen beschließen. Wo wütet der Borkenkäfer in Bayern? Und warum gehen Eschen und Buchen kaputt? Eine Suche im Freistaat nach Lösungen gegen das Baumsterben

Ein Ausschnitt berichtet über die geplante Waldstilllegung im Gebiet Rodacherbrunn – Grumbach – Titschendorf.

Weiterlesen

"Waldgipfel": Klöckner will Pläne für Nothilfen vorstellen

"Waldgipfel": Klöckner will Pläne für Nothilfen vorstellen

OTZ, dpa, 25.09.2019
Foto: dpa

Berlin: Der deutsche Wald ist zu einem akuten Patienten geworden. Bund und Länder bereiten schon Programme vor - nicht zuletzt als Reaktion auf den Klimawandel. Doch was genau ist sinnvoll - und was kostet das?

Die deutschen Wälder sollen angesichts drastischer Schäden durch Trockenheit und Schädlinge Nothilfen bekommen.

Weiterlesen

OTZ-Bericht über BVVG-Revier bei Rodacherbrunn wird im Landtag thematisiert

OTZ-Bericht über BVVG-Revier bei Rodacherbrunn wird im Landtag thematisiert

OTZ, 18.09.2019, Peter Hagen
Foto: Karsten Schmidt

Rodacherbrunn: Scharfe Kritik an der Waldbewirtschaftung

Rings um das Revier der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) bei Rodacherbrunn brodelt es. Da gibt es nicht nur den Streit um die Stilllegungspläne, die für die Zeit

Weiterlesen

Online-Petition gegen die Waldstilllegungspläne der Thüringer Landesregierung gestartet

Online-Petition gegen die Waldstilllegungspläne der Thüringer Landesregierung gestartet

OTZ, 13.09.2019, Peter Hagen
Foto: Photo König, Bad Lobenstein

Rodacherbrunn: Vergleiche mit dem Zustand des Harzes

Sieht der „Rennsteig der Zukunft“ aus wie aktuell der Hochharz? Als Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) und Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) im Juli in Hirschberg auf Demonstranten

Weiterlesen

Wurzbacher Bürgermeister sieht nur "Teilerfolg"

Wurzbacher Bürgermeister sieht nur "Teilerfolg"

OTZ, 28.08.2019, Peter Hagen
Foto: Sophie Filipiak

Wurzbach: Mit dem Vorschlag, Waldflächen an Wurzbach zu geben, sind die Pläne von der Stilllegung noch nicht vom Tisch

Weiterlesen

Wald-Streit erreicht hohe Politik

Wald-Streit erreicht hohe Politik

Neue Presse Kronach, 19.08.2019, Christian Kreuzer
Foto: Swen Pförtner / dpa

Wald-Streit erreicht hohe Politik

Nordhalbens Rathauschef Michael Pöhnlein bittet Ministerpräsident Bodo Ramelow um Hilfe. Er bringt eine Alternative für die geplante Stilllegung von 1400 Hektar ins Spiel.

Weiterlesen

Klimaschützer nutzen Holz

Klimaschützer nutzen Holz

DeSH, Berlin, 19.08.2019
Foto: DeSH
Klimaoffensive Wald und Holz

Klimaschützer nutzen Holz
Waldbewirtschaftung und Holzverwendung leisten einen unverzichtbaren Beitrag für den Klimaschutz. Angesichts der sich dramatisch ändernden klimatischen Rahmenbedingungen im Wald ist es nun

Weiterlesen

Kritik an Thüringer Aktionsplan zur Waldrettung

Kritik an Thüringer Aktionsplan zur Waldrettung

OTZ, 15.08.2019, Frank Schauka
Foto: Sascha Fromm

Erfurt: Der CDU-Forstexperte Marcus Malsch wirft der rot-rot-grünen Landesregierung vor, das Baumsterben für den Ausbau der Windkraft ausnutzen zu wollen.

Der von der Thüringer Staatskanzlei am Dienstag veröffentlichte „Aktionsplan Wald 2030“ stößt nicht nur auf Zustimmung.

Weiterlesen

Weitere Aktionen gegen Waldstilllegung geplant

Weitere Aktionen gegen Waldstilllegung geplant

OTZ, 10.08.2019, Peter Hagen
Foto: Sascha Fromm

Rodacherbrunn: Aktionsgruppe mit Mitgliedern aus Rodacherbrunn, Grumbach und Titschendorf sieht ihr Anliegen mit „Moritzburger Erklärung“ bestätigt

Weiterlesen

Keller für nationales Programm zur Waldrettung

Keller für nationales Programm zur Waldrettung

welt, 06.08.2019
Foto: Martin Schutt/Archiv dpa

Blankenhain (dpa/th) - Thüringens Agrar- und Forstministerin Birgit Keller (Linke) verlangt angesichts der Schäden durch Trockenheit und Käferbefall ein nationales Rettungsprogramm für Wälder.

Weiterlesen

Bodo Ramelow schreit: "Der Wald verreckt. Seht ihr das nicht?"

Bodo Ramelow schreit: "Der Wald verreckt. Seht ihr das nicht?"

OTZ, 31.07.2019, Peter Cissek
Foto: Peter Cissek

Hirschberg: Ministerpräsident diskutiert auf Sommertour der Umweltministerin in Hirschberg mit Demonstranten. Bei Facebook geht die Diskussion weiter

Weiterlesen

Protest gegen Waldstilllegung am Grünen Band: Hier diskutieren Ramelow und Siegesmund mit Gegnern

Protest gegen Waldstilllegung am Grünen Band: Hier diskutieren Ramelow und Siegesmund mit Gegnern

OTZ, 30.07.2019, Peter Cissek
Foto: Peter Cissek

Hirschberg: Mit Transparent und Schildern haben Waldbesitzer am Montagnachmittag in Hirschberg gegen eine geplante Waldstilllegung bei Rodacherbrunn protestiert. Hier sehen Sie im Video, wie Ministerpräsident Ramelow und Umweltministerin Siegesmund mit den Bürgern diskutieren.

Weiterlesen

Laute Pfiffe gegen Waldstilllegung

Laute Pfiffe gegen Waldstilllegung

Neue Presse Coburg, 21.07.2019, Michael Wunder
Foto: Michael Wunder

300 Menschen demonstrieren in Rodacherbrunn gegen die Pläne, ein Areal nahe Nordhalben ins Programm "Nationales Naturerbe" aufzunehmen. Man befürchtet auch die Ausbreitung des Borkenkäfers.

Weiterlesen

Demonstration gegen "Waldstilllegung" bei Wurzbach

Demonstration gegen "Waldstilllegung" bei Wurzbach

ntv, Regionalnachrichten Thüringen, 20. Juli 2019
Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Demonstration gegen "Waldstilllegung" bei Wurzbach

Wurzbach-Rodacherbrunn (dpa/th) - Zwischen 250 und 300 Menschen haben am Samstag gegen das Vorhaben

Weiterlesen

Stille Wald-Politik: Braune Totwälder bald auch im Saale-Orla-Kreis?

Stille Wald-Politik: Braune Totwälder bald auch im Saale-Orla-Kreis?

OTZ, 18.06.2019, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Rodacherbrunn: Im Saale-Orla-Kreis sollen über tausend Hektar Wald stillgelegt werden. CDU-Landtagsmitglied Stefan Gruhner fordert mehr Öffentlichkeit bei der geplanten Aktion.

Die braunen Totwälder im Nationalpark Harz gelten als abschreckendes Beispiel für die Folgen einer Waldstilllegung. Jetzt gibt es die Sorge privater Waldbesitzer, dass

Weiterlesen

Protestaktion gegen Waldstilllegung im Raum Titschendorf-Grumbach

Protestaktion gegen Waldstilllegung im Raum Titschendorf-Grumbach

OTZ, 12.06.2019, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Rodacherbrunn: Unterschriftensammlung und Transparente bringen die große Sorge vor braunen Waldflächen im Raum Titschendorf-Grumbach zum Ausdruck.

Der Protest gegen die von der Thüringer Landesregierung geplante Waldstilllegung einer 1400 Hektar umfassenden

Weiterlesen

Forstverwaltung warnt vor Folgen unterlassener forstlicher Bewirtschaftung

Forstverwaltung warnt vor Folgen unterlassener forstlicher Bewirtschaftung

OTZ, 22.05.2019, Peter Hagen
Foto: Peter Hagen

Rodacherbrunn: Hinter verschlossenen Türen wird derzeit etwas ausgeklügelt, was Mitarbeiter der Reußischen Forstverwaltung Wurzbach auf die Palme bringt. Es droht die Unterlassung jeglicher forstlichen Bewirtschaftung - sprich die Stilllegung. Dies könnte fatale Auswirkungen auf die Nachbarreviere haben.

Totes Holz, so weit das Auge reicht. Einer apokalyptischen Katastrophe gleich

Weiterlesen